Der gemeinnützige Verein zur Wissensvermittlung EdelmanSaid ...

... bietet Freiraum zum Lesen, Arbeiten, Diskutieren und für Veranstaltungen. Im Mittelpunkt steht die Verknüpfung von Lesungen, Filmvorführungen, Ausstellungen und Wissenschaftsvermittlung zur Vermittlung von gesellschaftlich-relevanten Themen für ein breites Publikum. Eine Leihbibliothek und  Tee/Cafe/Snacks bieten einen passenden Kontext dafür in den Vereinsräumlichkeiten.

 

Die Verwendung dieses Angebots ist frei. Dabei ist jede/r eingeladen nach Möglichkeit dafür zu spenden. Wir sind eine Privatinitiative, die den Verein in ihrer Freizeit betreiben und selbst nutzen, und freuen uns auf Interessierte. Wir erhalten derzeit keine Förderungen.

 

Ausstellungen „Gemächlichkeit durch AlltagsVielfalt“

Wir folgen unterschiedlichen Wegen, um uns der Gemächlichkeit hingeben zu können. Diese Ausstellung ermöglicht einen Pfad dahin. Unterschiedliche Perspektiven dafür bieten uns: Fotografische Zeugnisse “Vor der Zeit“ (von Erich Leonhard), nachdenkliche Gemälde, die uns mit der Entfremdung von der Gemächlichkeit konfrontieren (von Matthias Bodenstein) und dokumentarische Fotos, die uns der Gemächlichkeit in unserem vielfältigen Alltag näher bringen möchten von (Elisabeth Öfner und Samer Schaat). Von 4.5 – 30.6.2017, Do-Sa 14-20h.

 

Themenschwerpunkt Gemächlichkeit

Der Verein EdelmanSaid erklärt den Mai und Juni zu Monaten der Gemächlichkeit (hoffentlich spielen sie mit ). Es gibt geruhsame Filmevorführungen, unaufgeregte Ausstellungen, bedächtige Buchbesprechungen und gemütliche Erzählungen. Auftakt ist am 4.5. mit der Ausstellung 'AlltagsVielfalt' und dem Film 'Die Sammler und die Sammlerin'.

https://facebook.com/events/1458983417470011 (am besten gleich die FB-Seite des EdelmanSaid abonnieren!)

“Gemach, gemach“, bitten wir die freudig Erwartenden. Immerhin, das können wir bereits kundtun: Es wird beschaulich, bedächtig, gemütlich und geruhsam.

Beschaulich:
Eine unaufgeregte **Ausstellung** über AlltagsVielfalt gestern und heute, lokal und global. Von Hernals bis zum Ende der Welt und noch viel weiter!

Bedächtig:
Nachdenkliche **Bücherbesprechungen** über Robert Musils 'Der Mann ohne Eigenschaften' (Erstes Buch) am 20.5, Hartmut Rosas 'Beschleunigung' am 3.6., Michael Endes 'Momo' am 10.6 und und Sten Nadolnys 'Die Entdeckung der Langsamkeit' am 24.6.

Beschreibungen von Entdeckungsreisen im Grätzl

Geruhsam:
**Filme** über und mit Müßiggang. Ab 4.5 jeden Donnerstag um 18:30, außer an den Feiertagen am 25.5 und 15.6.

4.5: Die Sammler und die Sammlerin. Doku. Nahrungssuche kann auch eine geruhsame und bedächtige Tätigkeit sein.

11.5: Handwerks-Doku: Sinnliches Arbeiten zeigt sich im Produkt.

18.5: Soy Cuba: Spielfilm. Durch eine geruhsame Kameraführung zeigt sich ein Land und dessen Menschen.

1.6: Javja (Let's Go): Eine gemächliche Doku über den Alltag in der Mongolei.


Gemütlich:
Verbindende **Gespräche und Erzählungen** über Deinen und meinen Alltag. Parkgespräche und Alltagserzählungen.

19.5 + 9.6: 18:00 Gesprächsrunde mit Erzählungen zur Gemächlichkeit in unserem Alltag

29.6: 17:00 Abschlußveranstaltung mit Fazit zur Gemächlichkeit

Nicht nur für geistige, sondern auch für körperliche Nahrung ist gesorgt: Österreichische, arabische und indische Dips und Aufstriche vervollständigen das sinnliche Erlebnis. Dazu gibt es wie immer Getränke und Tees (Assam, Chun Me, Puh-erh, Kräuter, indischer Gewürztee, Pfefferminze).

Wie immer sind alle Veranstaltungen Spenden-basiert.

Die Auftaktveranstaltung findet am 4.5. um 18:00 statt (natürlich sind wir, wie immer ab 14h im Vereinslokal).

Wir freuen uns auf Euer Kommen und Weitersagen.

Bis dahin heißen wir euch Do-Sa 14-20h im Vereinslokal in der Haslingergasse 39 zum gemütlichen Lesen bei Tee oder Kaffee willkommen.


Sonstige Informationen

Interview für Fragnebenan: https://fragnebenan.com/blog/edelmansaid